Sie sind hier: Startseite

Pressemitteilungen


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 |
15. Februar 2022:

Neubau am Kreishaus - 40 Mio. Euro Kosten?


Mit welchen Kosten müsste gerechnet werden, wenn der vorgeschlagene Verwaltungs-Neubau neben dem Kreishaus realisiert würde? Seitens der Landrätin, die den Neubau wie auch die SPD unbedingt möchte, liegt bislang leider keine Kostenschätzung vor. UWG-Fraktionsvorsitzender Rainer Weigel, von Beruf Architekt, nannte im Kreistag eine Schätzung: 40 Mio. Euro - und vielleicht noch mehr. Zudem ein wichtiger Hinweis von ihm: Ein Neubau neben dem Altbau Kreishaus müsste wohl auch baulich / optisch angepasst werden. Der Kreistag hat auf den CDU- Antrag hin inzwischen eine Kostenschätzung in Auftrag gegeben. Eigentlich sollte es dieser Aufforderung gar nicht bedürfen.



15. Februar 2022:

Kfz-Zulassung auch in Schwentinental?


Zum Thema des von der Landrätin, der SPD und Bündnis 90 / Die Grünen gewünschten Neubaus zur Erweiterung der Kreisverwaltung hat der Kreistag für Klarheit gesorgt. Mit deutlicher Mehrheit wurde der befürwortende SPD-Antrag abgelehnt, der zugleich vorsah, "dass die Räumlichkeiten der GTZ/WFA nicht in weitere Überlegungen zur Verlagerung von Verwaltungseinheiten einbezogen werden." Im Klartext: Die SPD ist dagegen, z.B. eine Kfz-Zulassungsstelle auch in Schwentinental einzurichten, obwohl Schwentinental und das Ostufer mit rd. 35.000 Einwohnern eine bevölkerungsstarke Region sind. Die CDU-Kreistagsfraktion kann sich eine solche Einrichtung gut vorstellen. Beschlossen wurde vom Kreistag mit großer Mehrheit ein Antrag der CDU, dass die Kreisverwaltung zum Entwurf des Erweiterungsbaus eine Kostenschätzung vorlegt. Eigentlich selbstverständlich, aber bislang nicht der Fall. Und: Die abschließende Entscheidung, ob mit der Umsetzung des Entwurfes begonnen werden soll, obliegt dem Kreistag, so der Beschluss.



11. Februar 2022:

Kreistag entscheidet über Verwaltungsbau


Mit großer Mehrheit hat der Kreistag in seiner gestrigen Sitzung auf Antrag der CDU-Kreistagsfraktion folgenden Beschluss gefasst: Die Verwaltung wird beauftragt, eine Kostenschätzung nach DIN 276 im Rahmen der Leistungsphase 2 (Lph 2) für die Umsetzung des auf Platz 1 gewählten Entwurfes aus dem Architektenwettbewerb für den Erweiterungsbau der Kreisverwaltung Plön zu erstellen und dem Hauptausschuss, dem Finanzausschuss, dem Ausschuss für Bauen, Umwelt und Abfallwirtschaft sowie dem Kreistag vorzulegen. Die abschließende Entscheidung, ob mit der Umsetzung des Entwurfes begonnen werden soll, obliegt dem Kreistag. Ein SPD-Antrag, der weitere Schritte zur Umsetzung des Baues vorsah, wurde mit deutlicher Mehrheit abgelehnt.



11. Februar 2022:

Wasserstoff-Antrag im Kreistag beschlossen


"Es ist Zeit zum Handeln. Wasserstoff-Technologie ist Zukunft. Fördermittel von Bund und Land stehen bereit", so der CDU-Kreisvorsitzende Werner Kalinka MdL im Plöner Kreistag zur Begründung des gemeinsamen Antrages von CDU, KLAR.GRÜN, FDP und UWG. Er wurde mit 33 Ja-Stimmen bei 20 Nein-Stimmen und einer Enthaltung auf der Sitzung in Lütjenburg beschlossen.



11. Februar 2022:

Kreistag beschließt digitale Bus-Anzeiger


Der Kreistag ist mit breiter Mehrheit dem Antrag der CDU-Fraktion gefolgt, an Busknotenpunkten im Kreis Plön digitale Anzeiger aufzustellen. Für den vom Kreistagsabgeordneten Till Unger überzeugend begründeten Antrag stimmten in der Sitzung in Lütjenburg 34 Abgeordnete, 20 von SPD und Bündnis 90/Die Grünen enthielten sich, es gab eine Nein-Stimme. Hintergrund ist, dass in naher Zukunft Livestandortdaten für die Busse des VKP zur Verfügung stehen werden. Damit wird es möglich sein, den Ist- und nicht nur den Soll-Standort der Busse zu verfolgen.



7. Februar 2022:

Schleswig-Holstein liegt bei den Impfquoten vorn


Eine hervorragende Impfquote hat Schleswig-Holstein auch bei den 12 - 17-Jährigen. Zweimal geimpft sind bei uns 72%, in Sachsen sind es nur 38 %. 84,2 % der über 60-Jährigen sind in S-H geboostert, 92,4 % sind zweimal geimpft. Schleswig-Holstein ist das Land mit den meisten Geboosterten. Sie erkranken in der Regel nicht schwer.



1. Februar 2022:

Kosten für Verwaltungsbau ermitteln


Die Planungen für einen Erweiterungsbau der Kreisverwaltung Plön werden Thema in der nächsten Sitzung des Kreistages am 10. Februar 2022 sein. Die CDU-Kreistagsfraktion hat einen Antrag eingebracht, in dem verlangt wird, die Kosten zu ermitteln. Landrätin Stephanie Ladwig hatte am Montag den Entwurf des Architektenwettbewerbes vorgestellt, der den ersten Platz erreichte.



31. Januar 2022:

186 Anträge seit 2016 auf Tempolimits im Kreis


In Kreistag am 16. Sept. 2022 fand der Antrag der CDU-Kreistagsfraktion zur Verkehrssicherheit eine Mehrheit. Ein wichtiger Punkt dabei sind Tempolimits vor allem vor KiTas, Schulen, Heimen und bei schwierigen Straßen-Situationen. Landrätin Stephanie Ladwig hat den Abgeordneten jetzt mitgeteilt, dass in den vergangenen fünf Jahren "134 Anträgen, die eine Geschwindigkeitsreduzierung oder sonstige Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit zum Inhalt hatten, entsprochen wurde." Sie waren von Städten, Ämtern, Gemeinden oder Bürgerinnen und Bürgern gestellt worden. 52 Anträgen habe seitens der Kreisverwaltung nicht entsprochen werden können, "da die Voraussetzungen der StVO nicht erfüllt waren."


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 |
CDU Deutschlands CDU Schleswig-Holstein CDUplus-Mitgliedernetz CDU-Landtagsfraktion
Friedrich Merz CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Rathjensdorf-Wittmoldt 2023